Am 6. Und 7. September hatten wir die Gelegenheit zwei Kinderferientage für unsere Kinder der Sonntagschule und Bibelklasse durchzuführen. Es waren etwa 40 bis 50 Kinder im Alter von 3 bis 15 Jahren anwesend. Das Thema der beiden Tage war „Gehorsam“, zu dem wir die Geschichte von Samuel näher betrachteten. Denn von Samuel wissen wir, dass er schon als kleiner Junge es gelernt hatte, der Stimme Gottes gehorsam zu folgen. Deshalb konnte Gott ihn in seinem späteren Leben besonders gebrauchen.

Den Gehorsam haben wir dann mit einer Schatzsuche verbunden, bei der es hieß, den Anweisungen der Schatzkarte genau zu folgen um den Schatz zu finden. Hätten die Kinder die Anweisungen nicht befolgt, wären sie nicht an das Ziel gekommen. Doch sie waren erfolgreich und haben den Schatz entdeckt.
    
Weiter haben wir den Gehorsam auch mit einem Diamanten verglichen. Am Anfang ist es nur ein rauer, unbearbeiteter Stein, der immer wieder bearbeitet werden muss. Je öfters er geschliffen wird, umso schöner wird er und umso mehr glänzt er. Dieses konnten die Kinder in der Praxis mit Specksteinen selbst ausprobieren. Jeder durfte einen Stein bearbeiten. Je öfter man ihn geschliffen hat, umso schöner und glatter wurde er. Es war ein Bildhafer Vergleich, dass wir vor Gott wie diese unbearbeiteten, hässlichen Steine sind, die immer wieder bearbeitet werden müssen. Doch durch jeden Gehorsam, den wir leisten, wird unser Herz geschliffen, bis es zu einem glänzenden Diamanten wird.

Die Kinder hatten zwischendurch immer wieder freie Zeit zum Spielen, Basteln und Malen. Die Bibelklasse hatte die Gelegenheit, eine Stiftshütte zu bauen.

An beiden Tagen wurden die Kinder mit leckerem Mittagessen und zwischendurch mit Obst und Keksen versorgt.

Wir konnten in diesen Tagen Gottes Leitung und Segen deutlich verspüren, wofür wir ihm ganz besonders dankbar sind. Vor allem hat er unsere Gebete bezüglich des Wetters wunderbar erhört. Am Samstagmorgen regnete es noch in Strömen. Wir beteten als Lehrer und baten Gott gemeinsam um gutes Wetter für den Nachmittag, den wir draußen im freien geplant hatten. Noch während des Vormittags hörte es auf zu regnen. Der Nachmittag war regenfrei und trocken, so dass wir ihn ungestört im Freien verbringen konnten. Unserem himmlischen Vater, der alles wunderbar regiert, gebührt alle Ehre!

Unser Wunsch und Gebet ist es, dass der ausgestreute Same in den Kinderherzen Frucht tragen möchte.

Von den Sonntagschullehrern

 


Einige Fotos


 
 
 
 
 

® Gemeinde Gottes e.V. Eppingen 2012-2020